Klangweg im Kanton Uri

Vereinsreise zum Hör- und Erlebnisweg in Altdorf

Sonntag, 25. Juni 2017

 

22 Teilnehmende werden vom Chauffeur Heiri des Carunternehmens Galliker Ballwil begrüsst. Nach einer kleinen Verzögerung geht es los. Alle nehmen es gelassen, schliesslich sind wir auf der Reise und nicht auf der Flucht.

 

Über die Autobahn durchs Knonaueramt erreichen wir in zügiger Fahrt den Zugersee. Die Regenwolken werden zunehmend dunkler und entleeren sich während der Fahrt auf der Axenstrasse entlang dem Urnersee.

 

In Altdorf entsteht eine kleine Verwirrung. Nach unserem Reiseprogramm erwartet man uns im Schwarzen Löwen zu Kaffee und Gipfeli, aber der Chauffeur lässt uns beim Hotel Höfli aussteigen. Item, wir werden rasch bedient und dank Handy findet sich Irena Zurfluh, die Initiantin des Hör- und Erlebnisweges, rasch bei uns ein. Irena ist wegen ihres enormen Einsatzes für die Hörbehinderten am 15. Februar 2017 von der Leserschaft des Urner Wochenblattes zur Urnerin des Jahres gekürt worden. Mit Begeisterung führt sie uns zu den 13 Stationen des 2 km langen Erlebnisweges. Als Gruppe können wir nicht alle Experimente ausprobieren, aber wir bekommen Lust, später nochmals nach Altdorf zu fahren, um allein oder zu zweit die interessanten Stationen zu testen.

 

Beim Mittagessen im Restaurant MIXX in Flüelen sucht Trudi Vetterli vergebens die Lachsstreifen in ihrem Vegi-Menü, denn im Reiseprogramm steht ausdrücklich „Pasta an einer Zitronenschaumsauce mit Gemüse, Lachsstreifen und verschiedenen Kräutern“. Die Chefin erklärt, dass es sich um Lauchstreifen handelt, und dass offensichtlich das Druckfehlerteufelchen einen Streich gespielt hat.

 

Am Nachmittag begleitet uns die Sonne auf der Schifffahrt nach Brunnen. Bevor wir unseren Car wieder besteigen, werden vor der Bundeskapelle ein paar Fotos geknipst. Für die Heimfahrt wählt Heiri die landschaftlich schöne Route dem Vierwaldstädtersee entlang nach Küssnacht am Rigi. Wie das Schild „Hünenberg“ auftaucht, denke ich spontan an die Firma Gleichcom, die Zubehör für Hörbeeinträchtigte vertreibt. Zur Unterhaltung rezitiert Louis das Gedicht vom  rechten Barbier und kurz vor Baden dankt Urs Hofer unserer Präsidentin Silvia Zanini für die Organisation dieser abwechslungsreichen Reise in die Innerschweiz.

                                                                                                         Regula Werder